Höhere Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung

Die Zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung (früher auch „Höhere Handelsschule“ genannt) führt in zwei Jahren zum schulischen Teil der Fachhochschulreife. Neben den allgemeinbildenden Fächern vermitteln die Schwerpunktfächer Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen sowie Informationswirtschaft und Wirtschaftsgeografie eine erweiterte berufliche Grundbildung im kaufmännischen Bereich. Der Bildungsgang ist damit eine gute Grundlage für die Ausbildung in anspruchsvolleren kaufmännischen Berufen. Der Bildungsgang vermittelt keine zweite Fremdsprache.