Am 11. Juni 2017 hat die RWB Triathlon AG zum zweiten Mal an der Triathlon-Volksdistanz am Aasee in Bocholt teilgenommen. Das Wetter spielte mit und es ging los mit einem Sprint in den Aasee und die 200 Meter waren im Nu geschwommen. Weiter ging es mit dem Rad auf 20 km feinem Asphalt und zum Schluss wurde die 5 km Strecke im Lauf super gemeistert.

Dieser Triathlon brachte viel Neues mit sich. Diesmal hatte sich eine besonders große Gruppe mit 19 Schülerinnen und Schüler angemeldet und viele feierten ihre erste Triathlon-Premiere. Drei Jungen eroberten gleich beim ersten Mal das Podest und auch die Mädels schafften es auf das Siegertreppchen. Der Kollege Stephan Schäfer schaffte es ebenfalls auf das Siegerpodest seiner Altersklasse und so hat sich auch für ihn sein Training mit den Schülerinnen und Schüler ausgezahlt.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Die neu erworbenen Trikots für die Triathlon-AG sorgten für viel Aufsehen. Viele unserer Schülerinnen und Schüler trugen die Trikots voller Stolz. Bei der Siegerehrung saßen hinter uns ein paar Kinder und Erwachsene, die fleißig das Fingeralphabet einstudierten, welches auf der Rückseite des Trikots gedruckt ist.

Auch an diesem Tag wurde wieder deutlich, dass Triathlon nicht nur ein Ausdauersport ist, sondern auch soziale Kompetenzen und mentale Fähigkeiten gefördert werden. Im Vordergrund stehen nicht unbedingt die Zeit oder Länge der Strecke. Es geht darum, gemeinsam das Gelernte aus den Trainingseinheiten mit Spaß und Motivation im Wettkampf umzusetzen.

(Verfasserin des Originaltexts: Natascha Laier)