Zum Arbeitsfeld einer Hauswirtschafterin gehört auch die Betreuung von Menschen in Einrichtungen für alte oder behinderte Menschen. In diesem Block haben sich die Auszubildenden zur Hauswirtschafterin mit besonderen Spiele-Angeboten auseinander gesetzt. Sie haben Materialien für schwer sehbehinderte alte Menschen entwickelt und selber hergestellt:

  • Sehr große Memory-Karten

  • Memory-Spiel zum Fühlen

  • Fühl-Säckchen mit verschiedenen Gruppen von Gegenständen

  • Karten-Spiele in besonders großer Schrift

Um die Materialien auch einmal zum Einsatz zu bringen, besuchte die Gruppe von 5 jungen Auszubildenden das Theodor- Fliedner- Dorf in Mülheim an der Ruhr. Dort stellen sie einer Gruppe von Seniorinnen die Spiele vor.

Es waren zwei sehr bewegende Stunden, die „Jung und Alt“ beim Spielen miteinander verbrachten. Es zeigte sich, dass alle Spiel-Materialien geeignet waren, die Seniorinnen zu begeistern und zum Erzählen anzuregen.

(Verfasser/in des Originaltexts: Margrit Reiner)